Politik in Lage

Foto: Manuela Neukirch
Antrag vom 15. 12. 2009Artikel kommentieren


Die Verkehrsplaung in Lage soll auf eine solide Grundlage gestellt werden. Seriöse Zahlen müssen her. Wie im Koalitionvertrag verabredet, beantragen CDU, Grüne und FDP die Erstellung eines Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) durch ein qualifiziertes Planungsbüro
Weitere Infos:  LZ zu diesem Antrag    Postillon zu diesem Antrag    Kurzerklärung bei wikipedia
      

Erstellung eines Verkehrsentwicklungsplans



Sehr geehrter Herr Bürgermeister

CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beantragen die Erstellung eines Verkehrsentwicklungsplanes (VEP), der alle Verkehre im Stadtgebiet (Lage und Ortsteile) so lenkt/vernetzt, dass ein Maximum an Mobilität und ein Minimum an Belastung für die Bewohner entsteht. Ziel ist dabei eine Stärkung des Rad/Fußgängerverkehrs sowie ein Ausbau des ÖPNV. Wir versprechen uns davon eine Entlastung der Anwohner der Durchgangsstraßen.

Die Stadt beauftragt ein qualifiziertes Planungsbüro mit der Erstellung eines VEP. Untersuchungsraum ist das gesamte Stadtgebiet mit den Ortsteilen. Untersucht werden alle Verkehrsarten: Auto, Bahn/Bus, Rad, Fußgänger. Interessierte Bürger/innen, Vereine und Bürgerinitiativen (insbesondere die Anlieger der jetzigen Durchgangsstraßen) sind mit einzubeziehen. Besonders berücksichtigt wird die Veränderung des Verkehrs unter den Gesichtspunkten demographischer Wandel, Ressourcenverknappung und Energiepreisentwicklung.

Ziele und Maßnahmen, die sich aus dem VEP entwickeln, sollen in 15 Jahren, also bis zum Jahr 2025 (VEP 2025), umgesetzt werden. Dabei ist zwischen kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Zielen und Maßnahmen zu unterscheiden. Der VEP soll umfassend sein und in regelmäßigen Abständen von fünf Jahren – immer zur Mitte einer Wahlperiode – den Bedingungen angepasst und fortgeschrieben werden.

  • Aufstellungsbeschluss VEP 2025 und Auswahl/Ausschreibung des Planungsbüros bis Mitte des dritten Quartals 2010.
  • Abschluss der Untersuchung spätestens 2012.
  • Bereitstellung ausreichender Haushaltsmittel für 2010 und 2011 zur Erstellung des VEP.
  • Prüfung, ob es Landesmittel oder andere Zuschüsse gibt.


Mit freundlichen Grüßen

CDU      Bündnis 90/Die Grünen     FDP

nach oben
Zur Startseite