Politik in Lage

Zuschrift vom Förderverein vom 3. 1. 2010Artikel kommentieren


Formulierungen im Antrag der Koalition zum Konzept der Stadtbücherei stießen auf Kritik. Die Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei Lage nimmt in einem Brief Stellung. Ebenso hier die Antwort der Grünen.
      

Hier der komplette Brief und die Antwort der Grünen:



Antwort der Grünen Fraktion

Sehr geehrte Frau Varnholt

In der Diskussion um den Antrag an den Rat der Stadt Lage zum Thema Stadtbücherei hat Herr Jacobs ja schon in der Presse dezidiert zu Herrn Kaups Presseartikel Stellung genommen.

- Auch auf diesem Wege möchten wir zum Ausdruck bringen, dass wir die vielfältige Arbeit des Fördervereins schätzen und unterstützen.

- Das Wort "professionell" kann sicherlich verschieden interpretiert werden. Da ist es zu Missverständnissen gekommen. Im Antrag ist gemeint "hauptberuflich". Der Antrag zielt insofern darauf ab, dass von der Stadt Geld in die Hand genommen und in ein Konzept für die Stadtbücherei investiert wird.

- Der Antrag hat das übergeordnete Ziel, die Bücherei Lage zu erhalten und voranzubringen. Wir hoffen, durch unsere Initiative im politischen Bereich, Ihre Arbeit im Förderverein unterstützen zu können.

- Dass in der Diskussion teilweise noch von "Büchereigruppe" gesprochen wurde, hängt damit zusammen, dass es sich ja um die Wiederaufnahme eines vor drei Jahren gestellten und einstimmig vom Kulturausschuss verabschiedeten, aber vom Rat nicht weiter verfolgten Antrag, handelt.

- Ich würde diesen Brief gern auf unserer Internetseite veröffentlichen und gehe davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Andernfalls bitte ich Sie um eine kurze Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

(Reimund Neumann)

nach oben
Zur Startseite