Politik in Lage

Klimahaus Bremerhaven
Wochenendausflug vom 14. 2. 2010Artikel kommentieren


Die Lagenser Grünen machten eine Fahrt nach Bremerhaven, um dort das im letzten Jahr neu eröffnete Klimahaus zu besuchen und erlebten die umfangreiche Ausstellung zum Thema Klimawandel. Tagszuvor hatte das Wochenende mit einem Museaums- und Theaterbesuch in Oldenburg begonnen.
Weitere Infos:  Klimahaus    Theater-Laboratorium    Horst Jansen
      

Grüne auf Weltreise

Bündnis 90/Die Grünen aus Lage begaben sich am vergangenen Wochenende auf eine Reise um die Welt. Entlang des 8 Längengrades umrundeten sie die Erde und erkundeten die verschiedenen Klimazonen der Erde und ihre jeweiligen Bewohner.

Natürlich reisten die Grünen nicht wirklich um die Welt. Vielmehr machten Partei und Fraktion mit Partnern und Partnerinnen eine Bahnreise nach Bremerhaven, um dort das im letzten Jahr neu eröffnete Klimahaus zu besuchen. Dabei wurden die Grünen zu Weltreisenden und besuchten auf einer virtuellen Reise entlang des 8. Längengrades verschiedene Länder und Kontinente. Sie durchwanderten die verschiedenen Klimazonen der Erde und erfuhren dort vieles über die Menschen, deren Alltag stark durch das jeweils vorherrschende Klima bestimmt wird. Sie erlebten extreme Temperaturen und bekamen erstaunliche Tiere und Pflanzen vorgestellt. Interaktive Ausstellungsstücke halfen, die schwierigen Zusammenhänge im Klimageschehen der Erde im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen.

In gesonderten Ausstellungen werden die Auswirkungen des Klimawandels, die Entstehung des Wetters und vieles mehr vorgestellt. Dabei wird immer wieder deutlich, welche Rolle Klima und Wetter für das Überleben der Menschen spielen.

Tags zuvor waren die Grünen nach Oldenburg gefahren und hatten das Horst-Janssen-Museum besucht. In einer Führung bekamen sie Einblick in Leben und Werk des 1995 verstorbenen exzentrischen Künstlers vermittelt, der zwischen 25 und 26.000 Werke hinterlassen hat.

Neu und überraschend war die Sonderausstellung der Zeichnungen des Schauspielers Armin Mueller-Stahl („Illuminati“, 2009), die neben den übermalten Drehbüchern zu “Die Manns” und “Buddenbrooks”, rund achtzig Zeichnungen sowie zwanzig Originallithografien zu Goethes “Urfaust” von Armin Mueller-Stahl zeigt. Am Abend wurde eine Aufführung des „Theater Laboratoriums“ in Oldenburg besucht. Es handelt sich dabei um ein kleines privates Theater – ähnlich dem Lagenser LabüVision – , das eine gelungene Neuinterpretation der Bremer Stadtmusikanten aufführte.

Gerhard Bicker aus Heiden hatte die ganze Fahrt organisiert.
      

Blick vom Dach des Klimahauses

Der futuristische Eingang

Im Innern des Klimahauses

nach oben
Zur Startseite