Politik in Lage

Altpapiertonnen ©
Antrag an den Rat vom 10. 2. 2014Artikel kommentieren


Die Grüne Fraktion beantragt, dass bis auf außergewöhnliche Ausnahmen (z.B. Zeugnisse und Urkunden) nur noch ungebleichtes Recyclingpapier in allen städtischen Dienststellen und Einrichtungen (Verwaltung, Schulen, Kindergärten usw) zum Drucken und Kopieren benutzt wird.
      

Antrag zur Nutzung von Recyclingpapier in der Lagenser Verwaltung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, dass bis auf außergewöhnliche Ausnahmen (z.B. Zeugnisse und Urkunden) nur noch ungebleichtes Recyclingpapier in allen städtischen Dienststellen und Einrichtungen (Verwaltung, Schulen, Kindergärten usw) zum Drucken und Kopieren benutzt wird.

Begründung

Technische Gründe sprechen nicht mehr gegen die Verwendung von Recyclingpapier. Es wird heute von namhaften Papierlieferanten in vielen gewünschten Qualitäten bereitgestellt. Es gibt keine Einschränkungen in der Verwendung durch Vorgaben der Druckmaschinen- und Kopiererhersteller mehr. Große Verwaltungen benutzen es seit Jahren, z.b. Finanzämter. Die Preise liegen je nach verwendetem Weißegrad auf gleicher Höhe mit althergebrachtem Papier, in der Regel aber darunter.

Neben Einsparungen bei der Beschaffung profitieren die Bürger auch indirekt von einer solchen Maßnahme. Denn je höher die Nachfrage nach Umweltschutzpapier, um so besser lässt sich Altpapier vermarkten und Müllgebühren können niedrig gehalten werden.

Mit freundlichen Grüßen

Reimund Neumann

nach oben
Zur Startseite