Politik in Lage

Blick vom Bahnübergang
Antrag zum Haushalt 2018 vom 19. 11. 2017Artikel kommentieren


Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN beantragt, die Bushaltestelle 'Abzweig Hardissen' an der B 66, beidseitig durch ein Wartehäuschen und Pflasterung des Wartebereichs aufzuwerten.
Weitere Infos: Bericht in der LZ   Anfrage zu Haltestellen   Bericht im Postillon   
      .

Bushaltestelle 'Abzweig Hardissen'

Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN beantragt, die Bushaltestelle 'Abzweig Hardissen' an der B 66, beidseitig durch ein Wartehäuschen und Pflasterung des Wartebereichs aufzuwerten.

Begründung:

Diese Bushaltestelle liegt direkt an der viel- und schnellbefahrenen B 66. Sie muss täglich von vielen Schülerinnen und Schülern zum Ein- und Aussteigen genutzt werden.

Es gibt keine Aufstellfläche, keinen Wetterschutz und keine Bushaltebucht. Eine hoch gefährliche Haltestelle. Des Weiteren gibt es keine Abstellmöglichkeiten für Fahrräder.

Bei der Verteilung der angekündigten Fördergelder für diesen Bereich bitten wir um dringende Berücksichtigung.


Ergebnisse:

7.12.2017 Hauptausschuss: Der Hauptausschuss beschließt: Für die Errichtung von Wartehäusern und die Herstellung der dafür erforderlichen Grundflächen stehen Auszahlungsmittel in Höhe von 100.000 Euro im Haushalt 2018 zur Verfügung. Dem gegenüber stehen Fördermittel in Höhe von 90.000 EUR. Es be-stehen aber oftmals Probleme, den Grunderwerb für die Errichtungen durchführen zu können. An der Bushaltestelle Abzweig Hardissen an der B 66 wird im nächsten Jahr ein Buswartehäuschen errichtet.

Anzumerken ist, daß in der Diskussion auch vorgeschlagen wurde, zu prüfen, ob die Schulbuslinien so verändert werden können, daß die Schüler im Dorf Hardissen einsteigen können. Dies müßte im Ausschuss für Öffentliche Ordnung besprochen werden.

19.12.2017 Rat: Der Rat bestätigt den Beschluß des Hauptausschusses.
    
Die Haltpunkte an beiden Seiten der B66


Haltepunkt für Fahrtrichtung Lemgo

nach oben
Zur Startseite