Grüne helfen bei der Beseitigung eines Engpasses

Das Problem an der Heidenschen Straße, das im letzten Jahr Gegenstand einer Anfrage der Grünen war, ist zu einem positiven Abschluß gekommen.

Lesen Sie nachfolgend den Antrag von Reimund Neumann im Verkehrsausschuss und anschließend den Bericht im Postillon zum Thema!

Engstelle am alten Bosch-Gelände

Antwort

Sehr geehrter Herr Neumann

Herr Paulussen hat mit beauftragt, ihre oben genannte Anfrage zu beantworten:

Zum Sachverhalt kann ich folgendes mitteilen:

Da der Anlieger seinezeit nicht bereit war, die eforderlichen Flächen für den geplanten Ausbau zur Verfügung zu stellen, konnte der Ausbau der Rad-/Gehweganlage zunächst nur in reduzierter Breite ausgeführt werden.

Im Zuge des Besitzübergangs (das ehemalige Bosch-Gelände erhielt einen neuen Besitzer) hat die Stadt ab Mitte dieses Jahres den benötigten Grunderwerb eingeleitet.

Es ist geplant, die nun erst möglich gewordene Verbreiterung des Geh-/Radweges im Zusammenhang mit einer im Umfeld der Heidenschen Straße stattfindenden Baumaßnahme auszuführen lassen.

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an der Verkehrsinfrastruktur.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel