Grüne kämpfen für Tauf- und Hochzeitswald

In anderen Gemeinden gibt es ihn schon und erfreut sich großer Beliebtheit: ein Tauf- und Hochzeitswald – eine Fläche, auf der BürgerInnen anläßlich freudiger Ereignisse in der Familie einen Baum pflanzen, um eine besondere Erinnerung zu schaffen.

Bündnis 90/Die Grünen beantragen Anlage eines Tauf- und Hochzeitswaldes

Wir beantragen einen Tauf- und Hochzeitswald zentrumsnah auf der Friedhofsüberhangfläche A – “Weiße Brede” anzulegen.

Begründung:
Mehrere Fraktionen haben in der Vergangenheit die Anlage eines Tauf- und Hochzeitswaldes beantragt. Ein Gelände im “Fegers Busch” in Hardissen war dafür vorgesehen. Die Umsetzung ist bisher aber gescheitert und die Realisierung an dem Standort ist schwierig

Wir schlagen deshalb die Friedhofsüberhangfläche A des Friedhofs “Weiße Brede” an der Ohrser Straße für die Anlage eines Tauf- und Hochszeitswaldes vor. Diese Fläche wird, wie mit dem Friedhofsentwicklungskonzept beschlossen, nicht mehr als Zusatzfläche benötigt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel