Abgebrannter Wald

Was tun bei Waldbrand in Lage?

Die Waldbrände in Griechenland, der Türkei, aber auch im Westen Nordamerikas verdeutlichen dramatisch eine der zu erwartenden Auswirkungen der Klimaveränderung.

Auch in Lippe sind die Sommer viel zu trocken geworden- und das sogar drei Jahre in Folge. 2018 war um 25 %, 2019 um 7 %, 2020 um 10 % zu trocken (wetter.de).

Natürlich steigt dabei deutlich die Waldbrandgefahr auch in unseren Wäldern.

Gerd Bicker, unser neues Ratsmitglied im Ausschuss für Öffentliche Ordnung, Feuerwehr, Sicherheit und Mobilität interessierte die Frage, ob die Feuerwehr der Stadt Lage für den Fall eines stärkeren Waldbrands gut ausgerüstet sei und suchte daher das Gespräch mit Herrn Brinkmeyer, dem Leiter der Lagenser Feuerwache.

“Eine gute Frage” bekam er zur Antwort. “Zwar kommen wir mit unseren Fahrzeugen relativ dicht an die Waldränder und auch so manche Waldwege lassen die Durchfahrt zu, aber speziellere Löschfahrzeuge, die auch in unwegsamem Gelände zügig vorwärts kommen gibt es nicht direkt für den Einsatz. Ein Großbrand etwa im Lagenser Stadtwald ist bisher auch Gott sei Dank nicht vorgekommen.”

Seines Wissens gibt es beim Kreis Lippe aber die Möglichkeit, aus der Luft löschen zu können.

Um für zukünftige Einsätze auch solcher Art gewappnet zu sein, wird das Löschteam die Ausrüstung immer wieder einem ‘update’ unterziehen müssen. Gerd Bicker schlug vor, den Ausschuss rechtzeitig über neue Fakten und Notwendigkeiten zu informieren.

Stadtwald in Lage
Stadtwald in Lage
Feuerwehr Lage im Einsatz bei einem brennenden Haus
Feuerwehr Lage im Einsatz
Trockene Fichten in Lage-Hörste
Trockene Fichten in Lage-Hörste
Am Herrmannsweg in Hörste
Am Herrmannsweg in Hörste

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel