Grüne Unterstützung für Kirchenasyl

Pressemitteilung Detmold 15. November 2006

Lippische Grüne unterstützen Kirchenasyl für Familie Berisha in Heiden

Seit Anfang November befinden sich Mitglieder der Familie Berisha im Kirchenasyl der ev.-ref. Gemeinde Heiden.

Der Kreisverband Lippe von Bündnis 90/Die Grünen hat sich bei seiner letzten Kreismitgliederversammlung mit dem Thema beschäftigt und solidarisiert sich mit der Familie Berisha und ihrem Anliegen. Die drohende Abschiebung muss verhindert werden. Die Familie lebt seit fast 13 Jahren in Deutschland und ist in der lokalen Gemeinschaft aktiv. Die Kinder sind in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen. Von einer Rückkehr in den Kosovo bzw. Serbien-Montenegro kann man nicht sprechen, da die Familie sich in Lage integriert hat, die Kinder deutschsprachig aufgewachsen sind und sie als Minderheit (Askali) im Abschiebeland diskriminiert würden.

Das zuständige Ausländeramt des Kreises Lippe fordern wir daher auf, das Abschiebeverfahren gegen alle Mitglieder der Familie Berisha auszusetzen und ihnen ein Bleiberecht zu gewähren.

Die am 16.-17. November anstehende Innenministerkonferenz in Nürnberg fordern wir auf, langjährig hier lebenden Flüchtlingen eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, die ihnen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben Deutschlands ermöglicht. Dies bedeutet, dass Arbeitsverbote für Flüchtlinge aufgehoben werden müssen. Ein Bleiberecht darf nicht davon abhängig gemacht werden, dass die potentiell Begünstigten zum Zeitpunkt der Ersterteilung der Aufenthaltserlaubnis in einem dauerhaften Beschäftigungsverhältnis stehen, weil sie bislang praktisch keinen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt hatten.

PS: Die Lagenser Grünen unterstützen das Kirchenasyl mit einer Geldspende.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel