Grüne monieren Schotter auf dem Radweg nach Detmold

Radweg vom Ellernkrug zur Sülterheide

Hanns-Jürgen Hammesfahr – für die Grünen im Bau- und Planungsausschuss – stellt fest, daß auf dem Radweg nach Detmold zwischen Gewerbegebiet Sülterheide und Ellernkrug seit langem häufig an mehreren Stellen Schotter liegt. Es stellt zu dem Problem mehrere Fragen.

Hanns-Jürgen Hammesfahr stellt fest, daß der Schotter vom Straßenrandstreifen stammt, der von den Anwohnern als Parkplatz genutzt und dadurch zerstört wird.
Seine Fragen sind:

  1. Ist die Nutzung des Seitenstreifens als Stellplatzes zulässig?
  2. Wann wird der Schotter entfernt?
  3. Kann man den Grünstreifen durch Einsaat wieder herstellen?

Das Problem besteht schon lange und wurde bereits angefragt – es ist aber keine Abhilfe erfolgt.


Antwort:
Im Protokoll der Ratssitzung vom 16.11.2017 teilt die Verwaltung mit: Der Radweg von Lage nach Detmold ist Angelegenheit von StraßenNRW Bielefeld. Die Bankette wird immer wieder von parkenden Autos beschädigt. Die Unterhaltung liegt ebenfalls bei StraßenNRW. Wir haben den Zustand nochmals gemeldet und um Abhilfe gebeten.

Im Protokoll der Bau- und Planungsausschusssitzung vom 9.11.17 teilt Herr Paulussen außerdem mit, dass die Stellplatznutzung unzulässig sei.

Zerfahrene Bankette
Hier kommt die Kehrmaschine, aber das grundsätzliche Problem wird nicht gelöst.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel