Grüne kämpfen für Sanierungsmaßnahmen an der Pottenhauser Str.

Die Grünen beantragen, den kreiseigenen Radweg durch das Ohrser Holz schnellstmöglich so auszubauen, dass er wieder problemlos zu befahrbar ist.

Große Pfütze an der Kläranlage
Der Weg im weiteren Verlauf
Der Weg im weiteren Verlauf

Ausbau des Radwegs an der Pottenhauser Straße/Teilstück im Ohrser Holz

Wir beantragen, den kreiseigenen Radweg durch das Ohrser Holz schnellstmöglich so auszubauen, dass er wieder problemlos zu befahrbar ist. Die Stadtverwaltung fordert den Kreis Lippe auf, den Ausbau im kommenden Jahr durchzuführen.Begründung:

Der Radweg an der Pottenhauser Straße zwischen dem Klärwerk und dem Hof Busse ist in einem sehr schlechten Zustand. Er ist holprig und schlecht zu befahren, sodass die meisten Radfahrer auf die Straße ausweichen. Auf der gut ausgebauten Pottenhauser Straße wird schnell gefahren und Radfahrer, die die Straße nutzen, sind gefährdet. Da die Pottenhauser Straße im Bereich des Friedhofs im nächsten Jahr erneuert werden soll, ist es sinnvoll, auch das marode Teilstück durchs Ohrser Holz zu erneuern. Dann gäbe es einen durchgehend sicheren Radweg von der Kernstadt bis nach Pottenhausen.


Ergebnisse:

7.12.2017 Hauptausschuss: Der Hauptausschuss beschließt: Die Verwaltung wird Gespräche mit dem Kreis Lippe führen, damit die Befahrbarkeit des Radweges durch das Ohrser Holz wieder hergestellt wird. Sofern diesbezüglich Maßnahmen von der Stadt ergriffen werden müssen, sollen diese ebenfalls aus dem Sachkonto ‘Unterhaltung von Straßen, Geh- und Radwegen, Buswartehallen’ bestritten werden.

19.12.2017 Rat: Der Rat bestätigt den Beschluß des Hauptausschusses.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel