Schutzmasken auf einem Wäscheständer

Foto: Willfried Wende

Corona-Situation in Lage

In der Ratssitzung am 15. Dezember wurde auf Antrag von den Fraktionen von CDU, Bündnis90/Die Grünen und FDP (Jamaika) die Corona-Situation in Lage zusätzlich auf die Tagesordnung genommen. Hintergrund waren die gestiegenen Infektonszahlen, die verglichen mit anderen Kommunen in Lippe besonders stark zugenommen haben.

In der teilweise hitzigen Diskussion forderten die drei Fraktionen eine stärkere Kontrolle der Coronaschutz-Maßnahmen in Lage, eine Veröffentlichung des 7-Tage-Inzidenzwertes nicht nur für Gesamtlippe, sondern für alle Städt und Gemeinden einzeln und eine Ausweitung der Maskenpflicht auf Parkplätzen.

Nachdem Verwaltung und andere Fraktionen zunächst noch abwehrend reagierten, wurden aber die Anträge zum Inzidenzwert und zur Maskenpflicht doch mit Mehrheit verabschiedet.

Kurz darauf (vermutlich schon vorher angedacht) änderte der Kreis seine Informationspolitik und veröffentlichte die geforderten Inzidenzwerte der einzelnen Kommunen. Jeder kann sie jetzt täglich in der LZ lesen. Auch wurden für die drei Kommunen mit besonders hohen Werten Augustdorf, Lage und Horn-Bad Meinberg strengere Regeln beschlossen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel