Grüne fordern im Haushalt mehr Mittel für Bürgerradwege

Mittel für Bürgerradwege

Bündnis 90/Die Grünen beantragen, den Haushaltsansatz für Bürgerradwege (Materialkosten für Bürgerradwege – Haushaltsstelle T11066005) auf 200 000 € anzuheben. Lesen Sie weitere Infos hier

Begründung:
Die im Finanzplan 2019 verankerten 75 000 € reichen nicht aus, um die lange beschlossenen Maßnahmen umzusetzen. Wir beantragen, mit den von uns beantragten Mitteln den Bau der Bürgerradwege an der Helpuper Straße (Lückenschluss, Fertigstellung) und die anderen geplanten Maßnahmen (Soorenheider Straße, Waddenhauser Straße und Liemer Straße) in Angriff zu nehmen.


Ergebnisse:

6. 12. 2018 Hauptausschuss: Der Kämmerer Herr Limbke erläutert die Schwierigkeiten, die sich häufig beim Grunderwerb für geplante Radwege ergeben und schlägt vor dies im Bau- und Planungsausschuss zu erörtern.
Sein Beschlussvorschlag lautet:
Über die Mittelbereitstellungen für ein Radwegeausbaukonzept ist im Bau- und Planungsausschuss vorzutragen. Falls die im Haushalt 2019 ausgewiesenen Haushalts-mittel nicht ausreichen, ist eine Erhöhung vorzunehmen.

Der Vorschlag wird einstimmig angenommen.

Soorenheider Straße – Radweg Fehlanzeige
Waddenhauser Straße – Radweg Fehlanzeige
Liemer Straße – Radweg Fehlanzeige

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel